Wärmebildkamera Thermografiekamera mit 220 x 160 Pixel zu vermieten mieten

1 Stern - erfüllt nicht sein Zweck2 Sterne - geht so, könnte besser sein3 Sterne - mittelmässig, kann man mit arbeiten4 Sterne - gut, reicht für den Zweck5 Sterne - sehr gut, empfehlenswert (Bisher keine abgegebenen Stimmen)
Loading...

Wärmebildkamera Thermografiekamera in Balve mieten

Hochauflösende Wärmebildkamera, Thermographie-Kamera mit einer Messauflösung von 220 x 160 Pixel und einer Sensitivität von 70 mk. Ideal zum analysieren von Maschinen und Anlagen, für die Bauthermografie und viele weitere Anwendungen.

Spüren Sie bisher nicht erkannte Schwachstellen auf um hohe, finanzielle Schäden zu vermeiden. Überprüfen Sie mit der Wärmebildkamera die Wärmedämmung, Fenster, Türen, Wände und vieles mehr am Haus auf Undichtigkeit und Wärmeverluste an denen Energie verloren geht. Machen Sie verborgene Risse in Wänden, schadhafte Stellen an Wasser- oder Heizungsleitungen sichtbar, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind.

Daten:
Auflösung: 220 x 160 Pixel
Wellenlänge: 8 … 14 µm
Thermische Sensitivität: 70 mk
Sichtfeld (FOV): 35 ° x 26 °
Fokussierung: fester Fokus
Temperaturbereich: -20 … 450 °C
Kalibrierung der Messung: Automatisch
Schnittstelle: Micro USB zum Aufladen und zum Speicherauslesen an einem PC
Betriebsdauer: zwischen 2 … 3 Stunden
Gewicht: 424 g

Ein paar Beispiele:

Viele Häuser haben die Heizungen in Nischen hängen. Dieses spart zwar an Raum doch dadurch hat die Außenwand nicht mehr die entsprechende Dicke um die Wärme zu halten und ein Wärmeverlust ist vorprogrammiert. Eine Möglichkeit ist, wenn die Heizung an Ort und Stelle bleiben soll, eine Innendämmung mit geeigneter Dämmung hinter der Heizung und auch an den Seiten sowie der Anschluß zur Fensterbank. Die bessere und effektivere Lösung, dass die Heizung auch ihre volle Leistung erzielt, die Nische komplett dämmen und die Heizung vorziehen.

Auch an Türen kann man oft großen Wärmeverlust feststellen. Manchmal ist dieses schon durch nachträgliches einstellen der Tür, so, dass die Tür richtig gegen die Dichtung drückt, zu reduzieren. Im Bereich der Türschwelle sollte auch entsprechend nachgearbeitet werden. Schnell drückt sich Zugluft unter der Tür durch.

Ein leidiges Thema ist das richtige Lüften. Empfohlen ist Stoßlüften um die verbrauchte Luft und Schimmel vorzubeugen. Auf dem Bild, das Fenster rechts ist auf Kippstellung. Hierbei findet kontinuierlich ein Luftaustausch statt, der im Anschluß auch die Wände abkühlen lässt und die Heizkosten in die Höhe treibt. Am effektivsten ist Querlüften. Dabei werden gegenüberliegende Fenster weit geöffnet. Weitere Infos zum richtigen und effizienten Lüften findet man im Internet.

Ein Teilausschnitt einer Fußbodenheizung in einer Küchennische. Der obere Abschluss sowie links und rechts noch so eben zu erkennen, sind die Küchenschränke. Oft wird sich die Frage gestellt ob man einen Kühlschrank auf eine Fußbodenheizung stellen kann. Ein moderner Kühlschrank steht ja nicht direkt auf dem Boden, er steht auf Aufstellfüßen oder auf einem Aufbau. Der Kühlschrank bezieht die benötigte Luft aus der Umgebungstemperatur des Raums, die eine größere Auswirkung hat als die kleine Standfläche. Daher würde eine zusätzliche Entkopplung des Kühlschranks mit dem Boden nicht viel bringen. Wenn die Möglichkeit besteht, den Kühlschrank in einen kühleren Raum stellen um Energie zu sparen.

Wenn es draußen kalt wird, sucht sich das ein oder andere Tier ein warmes Plätzchen im Haus oder auf dem Dachboden. Wenn es dann nachts ruhig ist, hört man es meist, ein Nagen oder Kratzen, wobei auch Dämmung oder Kabel zerstört werden können. So können Sie mit einer Wärmebildkamera auch diese Tiere aufspüren. Auf dem Bild ist eine Maus von vorne, die sich leider nicht für uns ins Profil stellen wollte und auch nicht ruhig sitzen blieb. 😉

Dazu können Sie ein Hygrometer mitmieten.
Bei dem Hygrometer handelt es sich um ein Messinstrument zur schnellen Messung der Temperatur und Luftfeuchte. Halten Sie gemessene Daten in Zusammenhang mit der Wärmebildkamera fest um im Nachhinein, nach einer Sanierung oder Ausbesserung, Vergleichswerte zu erhalten.

Es sollten mindestens folgende Werte festgehalten werden: Datum, Uhrzeit, Abstand zum Objekt, Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Mietumfang:
– 1 Wärmebildkamera
– 1 Schutztasche
– 1 USB Kabel mit Mirco USB Anschluß
– 1 Ladenetzteil
– 1 Bedienungsanleitung in Englisch

——————————

Miete Wärmebildkamera für 1 Tag: 30,00 Euro
Miete Wärmebildkamera für 1 Wochenende: 50,00 Euro
Miete Wärmebildkamera für 1 Woche: 100,00 Euro

Miete Wärmebildkamera mit Hygrometer für 1 Tag: 35,00 Euro
Miete Wärmebildkamera mit Hygrometer für 1 Wochenende: 60,00 Euro
Miete Wärmebildkamera mit Hygrometer für 1 Woche: 120,00 Euro

Kaution: 250,00 €

Direkt zur Mietanfrage

——————————

Diesen Beitrag weiterempfehlen
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.